«eingerockt und ausgesungen»

am Samstag, 15. Februar 2020 um 20.15 Uhr

Ort: Saal

Ein Gastspiel organisiert von Theater auf dem Lande Arlesheim.


Mit: Jürg Kienberger (Schauspieler, Musiker)
Regie: Claudia Carigiet.
Produktion: Johannes Rühl.


Der Musiker und Schauspieler Jürg Kienberger versetzt sich in die Wahrnehmung und Welt des musikbegeisterten Zwingli und zeichnet die fiktive Biografie des Reformators aus dem Geiste Wildhauser Sandkastenspiele nach. Eine höchst unterhaltsame, leichtfüssige Hommage an eine aussergewöhnliche Persönlichkeit.

Wie können wir uns den kleinen Zwingli vorstellen, vierjährig oder sechsjährig, wie wuchs der junge Mann am Ende des 15. Jahrhunderts auf, als Kind mit sieben Geschwistern in Wildhaus, das später die Kirche und den Staat aus den Angeln hob? Früh verliess er die Familie, um auf die Lateinschule zu gehen und begann in seiner Einsamkeit selbst, viele Instrumente zu lernen. Es ist die Zeit der Erfindung des Buchdrucks und der Entdeckung Amerikas, der Renaissance und des Humanismus, Zeit epochaler Umbrüche.

Schauspieler und Musiker Jürg Kienberger versetzt sich in die Wahrnehmung und Welt des musikbegeisterten Zwingli und zeichnet in der gemeinsamen Arbeit mit Claudia Carigiet eine fiktive Biografie Zwinglis musikalischer Kindheit und seinen anfangs widerwillig beschrittenen Weg zum Reformator nach. – Eine musikalisch-leichtfüssige Hommage an eine aussergewöhnliche Persönlichkeit.

«Unter der verspielten Oberfläche liegt Hintersinn und eine Sternstunde der Musik.» NZZ
Produktion in Zusammenarbeit mit dem Theater Neumarkt Zürich im Rahmen von ZH-Reformation.ch


Keine Pause, Abendkasse und Bar geöffnet ab 19 Uhr.

Im Kloster Dornach Themennachtessen im Refektorium um 18 Uhr: «Zwingli - Menu»

Jetzt Ticket kaufen

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

15.02.2020 20.15 bis 21.30

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 35.-
A TadL-Mitglieder 30.-
A IV-Bezüger, KulturLegi, Student*innen 20.-