«Battaglia 17»

am Mittwoch, 01. April 2020 um 19.30 Uhr

Ort: Saal

Schauspiel: Nick Robin Dietrich.
Gesang: Francesco Giusti.
Violine: Matthias Klenota, Vadym Makarenko, Natalie Carducci.
Violoncello: Brice Catherin.
Violone, Viola da Gamba, Gesang: Giovanna Baviera.
Theorbe, Gesang: Rui Staehelin.
Bühne und Kostüm: Mirjam Scheerer.
Konzept, Regie und musikalische Leitung: Matthias Klenota.
Œuil extérieur: Benjamin Truong. 


Zwei Menschen verbringen unerwartet eine Nacht zusammen, von einem heftigen Unwetter überrascht Schutz suchend. In Wirklichkeit versuchen sie sich in Sicherheit zu bringen vor einem gigantischen von Menschen gemachten Gewitter, das alles zu zerstören droht: dem Krieg, den eine spätere Geschichtsschreibung den Dreissigjährigen nennen wird. Doch die Bedrohung ist so wenig fassbar wie die Nacht, in der sie sich befinden; es verschwimmen die Grenzen zwischen Wachzustand und Traum, zwischen Geistererscheinungen und Lebensrealität. 

Die Texte der Protagonisten entstammen Tagebüchern und anderen Quellen um 1650, die einerseits in ihrer Direktheit berühren und gleichzeitig in der Fremdheit der Sprache und Perspektiven schockieren. So wie die Ebenen verschiedener Bewusstseinszustände changieren, so tauchen auch aus einem klanglichen Traumzustand immer wieder klarere Konturen auf, die teilweise auf Musik des 17. Jahrhunderts basieren, aber mit den Kategorien alt und neu nicht zu fassen sind. Die Musik ist es, die als Sublimation der menschlichen Erfahrungen schliesslich existenzielle Fragen und mögliche Antworten im Dunkel aufschimmern lässt.


Jetzt Ticket kaufen

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

01.04.2020 19.30 bis 21.00

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 38.-
A IV, Student*innen 25.-
A Theaterschaffende und Schüler*innen 15.-