«Die Panne» von Friedrich Dürrenmatt

am Sonntag, 10. Januar 2021 um 19.00 Uhr

Ort: Saal

Eine Produktion von Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) im Rahmen der Cartes Postales.

Ein Wochenende anlässlich des 100. Geburtstags von Friedrich Dürrenmatt.


Mit: Hanspeter Bader, Günter Baumann, Vilmar Bieri, Daniel Hajdu, Matthias Schoch
Inszenierung: Cilli Drexel
Ausstattung: Rebekka Zimlich
Dramaturgie: Svea Haugwitz


Eine Autopanne zwingt den Textilhändler Alfredo Traps zur Übernachtung in einem abgelegenen Dorf. Er findet Unterkunft in der Villa eines pensionierten Richters. Dieser pflegt mit seinen ehemaligen Kollegen alte Gerichtsprozesse durchzuspielen und nach eigenen Maximen neu zu verhandeln. Die Gesellschaft lädt Traps ein, bei einem üppigen Dinner die Rolle des Angeklagten zu übernehmen. Dieser ist sich keiner Schuld bewusst und willigt ein. Angestachelt von dem bewundernden Interesse der Gastgeber erzählt Traps bereitwillig aus seinem Leben, ohne zu merken, dass sein Verhör bereits begonnen hat. Je mehr Alkohol fliesst, je mehr Gänge aufgetischt werden, desto leichtfertiger erklärt er seine geschäftlichen Tricks und wie er den beruflichen Aufstieg geschafft habe. Die Warnungen seines Verteidigers gehen im Wein unter, während die Liste der Anklagepunkte gegen Traps beständig wächst. Zum Nachtisch wartet das Urteil auf ihn ...

Nach «Wunschkinder» (2019) inszeniert Cilli Drexel erneut bei TOBS und widmet sich diesem rauschhaften Abendmahl der Selbsterhebung und Selbstjustiz, bei dem die Frage der Schuld alkoholdurchtränkt und subjektiv untersucht wird.

Aufführungsrechte beim Verlag AG Zürich.

Beachten Sie auch die Matinée vom 10. Januar 2020, 18 Uhr:
Hans J. Ammann, als ehemaliger Dramaturg am Theater Basel, spricht über seine Begegnung und Zusammenarbeit mit Friedrich Dürrenmatt.


Eine Schulmappe zum Stück finden Sie hier


Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen neuestheater.ch und TOBS auch in der Spielzeit 2020/2021 weiterzuführen und bedanken uns beim Kanton Solothurn für die Unterstützung dieser bereits mehrjährigen Partnerschaft. Diesmal besuchen sich die zwei Theater gegenseitig mit einer Auswahl ihrer Produktionen und senden so einen Gruss, eine «Carte Postale», ans andere Ende des Kantons Solothurn. 


Weitere Aufführungen:  8. Januar 2021, 19.30 Uhr und 10. Januar 2021, 18 Uhr
Stadttheater Solothurn im Rahmen der Cartes Postales: Ab 28. August 2020, 19.30 Uhr
Stadttheater Biel im Rahmen der Cartes Postales: Ab 23. September 2020, 19.30 Uhr

AUSVERKAUFT!

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

10.01.2021 19.00 bis 20.30

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 38.-
A IV, Student*innen 25.-
A Theaterschaffende und Schüler*innen 15.-